Jeder Atemzug kann dein letzter sein!

JEDER ATEMZUG KANN DER LETZTE SEIN
DEIN Leben – es ist viel zu kurz, und jede Sekunde könnte es vorbei sein, einfach so! Sowas kann auch ohne Vorwarnung passieren, denn nicht immer muss man todkrank sein, es gibt genug Dinge die uns im Alltag passieren können und du weißt nie wann deine Zeit – oder die Zeit deiner Liebsten – abgelaufen ist.
Leider vergessen wir dieses Thema in unserem hektischen Alltag, oder wir verdrängen es und tun weiterhin so als würden wir alle ewig leben, hätten ewig Zeit um dies und jenes noch zu tun, denn in unserer Gesellschaft ist der TOD immer noch ein TABUTHEMA. Keiner will sich damit befassen, niemand möchte drüber reden und todkranken Menschen geht man besser aus dem Weg, denn der nahende Tod eines Anderen konfrontiert uns auch mit dem eigenen der irgendwann mit Sicherheit stattfinden wird. Es ist wichtig, sich wieder bewusst zu machen, dass wir nur vorübergehend hier sind und unsere Zeit auf der Erde begrenzt ist. Gerade deshalb ist es mir heute wichtig euch einiges mitzuteilen, was ich selbst als sehr wichtig empfinde.
 
All die negativen Gefühle und negativen Dinge in unserem Leben: SIE SIND DIE ZEIT NICHT WERT! All die Menschen, mit denen DU vielleicht den Kontakt abgebrochen hast wegen was auch immer: ES IST ES NICHT WERT! Bitte denke bei allem Negativen was dir jetzt in den Sinn kommt, dass du morgen schon tot sein könntest und überlege dir gut, ob es einen Sinn macht so weiterzumachen.

Du kannst JETZT positiv leben, JETZT einen Menschen anrufen, bei dem du dich schon lange nicht mehr gemeldet hast oder JETZT einen Freund besuchen, mit dem du vielleicht schon lange Zeit verstritten bist. Denn nichts davon ist es Wert, die Negativität aufrechtzuerhalten – im Angesicht des Todes. Umarme heute einmal deine Eltern, deine Geschwister und sage ihnen, dass du sie gern hast, mache jemandem eine kleine Freude. Was auch immer es ist, tu es aus deiner Liebe heraus und denke einmal daran, dass es jederzeit das Letzte sein könnte, was du tust.
Ich schreibe euch diesen Beitrag heute nicht einfach so aus einer Laune heraus, alles was ich hier niederschreibe für euch alle, das betrifft auch mich selbst. Wie so viele Menschen, habe auch ich ein Familienmitglied das an Krebs erkrankt ist. Diese Krankheit ist einfach nur schrecklich und als Angehöriger kann man selbst nicht viel tun, es ist schlimm mit anzusehen, wie sehr sich ein Mensch aufgrund so einer schlimmen Krankheit verändert und leidet.. und man kann nur Beten und Hoffen, dass noch Zeit hier auf der Erde bleibt. Alles andere kann man nur akzeptieren im Bewusstsein, dass der Tod nicht das Ende, sondern der Übergang zu einer anderen Ebene ist.
Ich wünsche euch alles Liebe und hoffe dieser Beitrag heute hat euch zum Nachdenken & natürlich zum Handeln angeregt. Ich freue mich, wenn ihr mir als Kommentar schreibt, ob ihr etwas POSITIVES getan habt, nachdem ihr diesen Post gelesen habt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Media

Hinweis: Ich gebe keine Heilversprechen und meine Arbeit ersetzt nicht den Besuch beim Arzt oder Therapeuten.