Shyramea

             Über mich:

  • Sonne in den Fischen, AC Waage, MC Krebs, Mond im Wassermann
  • sirian starseed
  • Lebenszahl: 34/7
  • Seit 10 Jahren in einer Seelen-Partnerschaft
  • liebt Tiere, die Natur, Kunst, Musik & Gesang

             Aus- & Weiterbildungen:

  • psychologische Vorbildung
  • psychic medium
  • spirituelle Beraterin & Rückführungsleiter

    Ausbildungen & Workshops in den Bereichen:
    Medialität & Sensitivät, Rückführungen, Channelings, Energiearbeit, Jenseitskontakte, Tierkommunikation, spirituelle und mediale Beratung.
    Seminare und Workshops u.a. bei international bekannten Medien
    wie Minister Steven Upton (SNU), John Olford (MNSFH, MCIM), Geoffrey Hayward.

Über mich & meinen Weg

Mein Weg zu meinem Seelenplan war (und ist immer noch) kein einfacher.

Auch wenn ich mich schon immer anders fühlte und mich seit ich denken kann für Spirituelles, Magisches, Mystisches und Übernatürliches interessiert habe, hatte auch ich mit vielen Ängsten und Zweifeln auf meinem bisherigen Weg zu kämpfen.

Als Kind stellte ich oft Fragen über den Sinn des Lebens und wohin wir gehen wenn wir sterben. Ich hatte einen tiefen inneren Glauben, an einen Ort zu dem wir hinübertreten, wenn wir unsere Hülle hier zurücklassen und ebenfalls einen starken Glauben an Gott oder eine Art höhere Macht. Auch wegen der schwierigen Familiensituation in der ich aufwuchs, hatte ich diesen Glauben.

Meine Oma (damals ca. 50 Jahre alt) war schwer an MS erkrankt, und wir bekamen regelmäßig Besuch vom Pfarrer zuhause. Ich wuchs hauptsächlich bei meinen Großeltern auf, weshalb mich diese Situation mit meiner Oma auch sehr prägte. Als ich 5 Jahre alt war starb sie an den Folgen von MS. Da ich fest an den Himmel glaubte, war dieses Ereignis nicht schlimm für mich. Abends redete ich mit ihr in Gebeten und meinen ersten Jenseitskontakt hatte ich mit meiner Oma, als sie mich eines Nachts besuchte.

Ich konnte sie nicht sehen, aber fühlen und deutlich wahrnehmen.

Rebellion

Als Jugendliche war ich ein aufmüpfiger Rebell, der mit dem Schulsystem und der Gesellschaft nicht klar kam und bis heute ist ein Teil von mir immer noch so..  Dass auf diesem Planeten und in der Gesellschaft etwas grundlegend falsch läuft merkte ich früh. Ich fühlte mich damals allein mit meinen Ansichten, Gedanken und Gefühlen, wie ein Aussenseiter, den keiner versteht. Hinzu kam ein schwieriges Mutter- und Familienthema das mich belastete. Mit 12 Jahren begann ich alles nieder zu schreiben was mir in der Seele brannte, so entstanden in den folgenden Jahren viele mystisch, kritische Gedichte, Balladen und Texte, die meine Trauer und Wut über unsere Gesellschaft, die Menschen und das System ausdrückten. Heute weiß ich, dass einige dieser Texte unbewusste Channelings waren, uralte Informationen aus meiner Seele.

In dieser nicht ganz einfachen Zeit beschäftigte ich mich auch sehr viel mit Nahtoderlebnissen, Tarotkarten, Astrologie und Übersinnlichen Dingen. Ich war von alledem fasziniert. Mein Traum war es damals schon etwas spirituelles zu lernen – doch wie so viele andere auch, traute ich mich nicht, und suchte mir eine vernünftige Ausbildung.

Krankheit als Chance sehen

Während ich nach meiner ersten Ausbildung unglücklich war und schließlich noch die Mittlere Reife und danach das Fachabitur nachholte, fielen alle meine „verrückten“ Interessen in den Hintergrund. Glücklich wurde ich aber auch mit den besseren Schulabschlüssen nicht ... Vielmehr war es ein innerer Wunsch nach Liebe und Anerkennung, ein Muster, das mich aus meiner Kindheit verfolgte. 

Durch einen Autounfall im Jahr 2013 wurde ich aus meinem "Schlaf"  gerüttelt und, wie schon einige Male in meinem Leben, mit meiner eigenen Sterblichkeit konfrontiert. Da kam so einiges an Schatten und Ängsten an die Oberfläche, die es zu integrieren und zu überwinden galt. Denn tief in mir gab es doch noch diese Angst vor dem Tod, die ich als Kind und in meinem kindlichen Gottvertrauen gar nicht kannte. Nachdem ich dann nach meiner Ausbildung zur Mediengestalterin auch noch eine Immunkrankheit entwickelte, wusste ich, es musste sich etwas ändern. Ich geriet aufgrund von vielen „Zufällen“ an ein Medium, das mir weiterhalf. Ich erhielt in einem Channeling Botschaften die mein Leben veränderten. In kürzester Zeit erhielt ich viele Synchronizitäten und Botschaften, die mich bestärkten diesen Weg zu gehen und entschied mich endlich für meine spirituelle Berufung, trotz der anfänglichen Angst und der Zweifel. Ich fühlte einfach, dass es der richtige Weg ist, und dass es nun Zeit ist ihn zu gehen.

Vertrau der Führung

Es folgten viele Ausbildungen und Workshops, denn das Lernen hört eigentlich nie auf: zur spirituellen Beraterin, zum psychic Medium u.m. Meine natürlichen Gaben und Talente konnte ich so gezielt fördern und mit der Zeit weiter stärken. Ich lernte dem Leben, mir selbst und der Geistigen Welt zu vertrauen und nach und nach immer mehr Ängste und Zweifel abzulegen. Auf meiner spirituellen Reise legte ich mit der Zeit alle meine Hellsinne frei und förderte diese. Ich erfuhr immer mehr über meinen Seelenursprung und meinen Plan in dieser Inkarnation. Durch regelmäßige Meditationen, Ausbildungen und Rückführungen in einige meiner frühere Leben, erlangte ich Zugang zu vielen verschütteten Erinnerungen meiner Seele.

Während dieser Zeit geschah auch in der Familie sehr viel. Meine Mutter wurde schwer krank und verstarb schon wie meine Oma sehr früh, sie hatte Krebs. Das schwierige Mutterthema konnten wir beide zu Lebzeiten nicht mehr lösen, doch hatte ich auch mit meiner Mutter Jenseitskontakte und Erlebnisse auf der Traumebene, wo wir oft kommunizieren. Die Mauer, die ein Leben lang zwischen uns war stürzte ein und alles was war löste sich auf im Licht. Heute weiß ich sie beschützt mich aus der Geistigen Welt und wirkt zusammen mit meinem Geistigen Team, um mich bestmöglich zu unterstützen auf meinem Weg.

Die Seele erkunden

Ich fand schließlich meine Seelenheimat Sirius wieder und erfuhr von vielen spirituellen Inkarnationen in früheren Leben, wie Lemurien, Avalon und Atlantis. Dort war ich u.a. als Priesterin der Schwesternschaft der weißen Rose (Atlantis), als Botschafterin der Geistigen Welt, als Orakel und Medium inkarniert. Für all diese Erfahrungen und Einblicke und Erinnerung in meine früheren Leben bin ich so dankbar. Dieses Wissen, dass ich allmählich dadurch wieder aktivieren konnte schenkte mir so viel Kraft und Energie, wie eine Art Booster für meine spirituelle Berufung. Auch heute in dieser Inkarnation arbeite ich viel mit Tarotkarten und Orakel, die mir als Kommu-nikationsmittel mit der Geistigen Welt dienen. In Meditation und Trance verbinde ich mich mit deiner Seele, aber auch mit Engeln, aufgestiegenen Meistern, Krafttieren und Geisthelfern. Ich bin dabei ein Übermittler der Geistigen Welt, ein Kanal zur Kommunikation wie eine Brücke zwischen Himmel und Erde.

Herausforderungen sind da um gemeistert zu werden!

Mein Weg WAR und IST nicht einfach – voller Ängste, Zweifel und auch harter Arbeit, immer wieder aufstehen und weitermachen, auch wenn man manchmal denkt man kommt einfach nicht am Ziel an. Auf diesem Weg gilt es viele Blockaden und Muster zu lösen, alte Wunden zu heilen und die ungeliebten Schatten zu integrieren, um Ganz zu werden.

Ich weiß, dass mich jeder Schritt auf dem Weg weitergebracht hat, und jeder Schritt war wichtig und nötig, um bestimmte Fähigkeiten zu erlangen oder zu fördern. Dir wird dabei immer nur so viel zugemutet wie du schaffen kannst. Dafür bin ich unendlich DANKBAR.

Heute habe ich die Erkenntnis, dass alles was uns begegnet einen Sinn hat, auch wenn es nicht immer gleich ersichtlich ist. Alles ist ein Segen, auch die schwierigen Erfahrungen, denn an ihnen wachsen wir und entwickeln uns weiter. Jeder Mensch hat seinen Entwicklungsprozess, welcher nie endet so lange er inkarniert ist. Keiner macht da eine Ausnahme und so ist auch keiner besser als der andere, jeder hat seine persönlichen Aufgaben und Themen, die er lösen muss in diesem Leben. Und nicht immer schaffen wir es alleine, oft brauchen wir auch mal Hilfe um den nächsten Schritt zu gehen.

Meine Lebensaufgabe

Meine Aufgabe hier ist, andere Menschen an die Hand zu nehmen und ihnen zu zeigen wie viel Potenzial und Talent in ihnen schlummert, jenseits dessen was ihnen ihr Leben lang eingeredet wurde. Das System hält nichts von Talent, Kraft, Rückgrat und Mut, aber die Geistige Welt und deine Seele möchten, dass du deine wahre Aufgabe findest und dein Potential und deine Talente lebst. Dass du in deine eigenen Kraft zurück findest und dich mutig von Ängsten, Zweifeln, Blockaden, Mustern und all den negativen Glaubenssätzen löst, die dich daran hindern dein Licht leuchten zu lassen, dich hindern das zu sein und zu leben was du in Wahrheit bist. Deine Seele möchte, dass du frei bist und dich zurückverbindest, mit deiner wahren Essenz, dem wundervollen Licht in dir. 

Wovon ich träume

Ich träume von einem Wandel, der Licht und Klarheit auf die Erde und in die Herzen der Menschen bringt.

Ich träume davon, dass der Mensch im Rhythmus mit Mutter Natur lebt und wirkt. Das der Mensch endlich frei ist, seinen Platz kennt auf der Erde und sein Potenzial an jedem Tag voll leben und mit anderen teilen kann. Der Mensch von dem ich träume ist gnädig, gütig, voller Liebe und dankbar für alles was IST. Hinter diesem Traum stehe ich mit voller Überzeugung. Der Traum einer neuen Erde, der immer mehr zur Wirklichkeit wird, denn immer mehr Menschen erwachen und verändern sich und somit die Welt.

Sei auch du die Veränderung, die Erneuerung, die wir alle brauchen. Gemeinsam erschaffen wir mehr Licht.

Nicht heute und auch nicht morgen, aber mit jedem Schritt kommen wir dieser Vision ein Stück näher!

     

Namasté. IN LIEBE & LICHT. 🙏

Ich freue mich auf deine Nachricht.

Besuche mich auch auf Facebook & Co.